Exzellente Qualität

Qualität steht bei MEISSEN an erster Stelle. Die Filigranität unserer Figuren und Plastiken, die Perfektion unserer handbemalten Dekore, alles zeugt von höchstem Anspruch an die Qualität.

Am Anfang war das Material

Der hohe Qualitätsmaßstab, den MEISSEN seit jeher definiert hat, ist Ergebnis einer Vielzahl höherer Aufwendungen und Investitionen, die gerade zum Mehr-Wert des MEISSENER Porzellans führen:

Wie bei einem herausragenden Menü die Qualität der Zutaten entscheidet, so beginnt die Qualität für MEISSEN beim eigenen Bergwerk, aus dem das besondere Kaolin gewonnen wird. In einem aufwendigen, monatelangen Veredelungsprozess wird hieraus der Rohstoff für das MEISSENER Porzellan im eigenen Hause unter ständiger Überwachung der Experten hergestellt.

Der Mensch macht die Manufaktur

Mehr als 3 Jahre dauert die Grundausbildung der Maler und Bossierer im eigenen Hause. Bis zur Meisterschaft braucht es jedoch noch viele Jahre und Jahrzehnte des Lernens an einer Vielzahl von Objekten. Wenn heute eine Bodenvase aus dem Programm der Limitierten MEISSENER Kunstwerke in monatelanger Handarbeit geschaffen werden kann, so ist das ein Ergebnis eines jahrzehntelangen Ausbildungsprozesses, den der Kenner wertschätzen kann. So gleichbleibend der Qualitätsanspruch unserer Künstler ist, so unterschiedlich ist deren eigene Handschrift.

Kompromissloser Qualitätsanspruch

Auch die längste Erfahrung und die größte Sorgfalt schützen jedoch nicht davor, auch einmal einen kleinen Fehler zu machen. Selbst wenn der Laie es nicht erkennen würde, den geschulten Augen unserer Qualitätsprüfer entgeht er nicht.

Eine der Wurzeln unserer überragenden Markenstärke im internationalen Markt liegt sicherlich darin, dass wir seit Jahrhunderten unseren Qualitätsanspruch nicht verwässert haben. Und dies auch in Zukunft nicht tun werden.

MEISSEN leistet sich auch in Zukunft den Luxus, überragende Qualität zu produzieren.