Jahresfigur
In der chinesischen Astrologie beschreiben die Tierkreiszeichen einen 12-Jahres-Zyklus, in dem jedes Jahr einem Tier gewidmet ist. Der Legende nach sind diese entstanden, als Buddha alle Tiere zum Neujahrsfest lud, von denen jedoch nur 12 erschienen. Zur Belohnung gab er den 12, die seiner Einladung folgten, jeweils die Aufsicht über ein Jahr in der Reihenfolge ihres Erscheinens: Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein. Jedem Tier sind jeweils besondere Eigenschaften zugeschrieben, die – neben den fünf chinesischen Elementen – auch auf die in diesem Jahr geborenen Menschen Einfluss haben sollen. Im Jahr 2018 steht das chinesische Horoskop im Zeichen des Hundes. Auf verschiedenen Objekten greift MEISSEN das Tierzeichen auf und setzt es in roter Ton-in-Ton-Malerei mit Echtgoldakzenten um. Am 5. Februar 2019 beginnt das Jahr des Schweins im Element Erde. Zu Ehren dieses Tierzeichens, das Glück und Glückseligkeit symbolisiert, präsentiert MEISSEN eine Kollektion verschiedener Porzellane mit thematischer Handmalerei sowie eine eigens entwickelte Figur.
„Mit der Kollektion ‚Jahresfigur‘ greift MEISSEN eine chinesische Tradition auf und setzt sie in einer Vielzahl gestalterischer Stile auf verschiedenen Porzellanobjekten um.“
Kampagnen
  • 1
    Affenkapelle
    Die „Affenkapelle“ ist eine Serie im Stil des Rokoko ausstaffierter und detailreich bemalter Affenfiguren. Zeichnungen des französischen Singerie-Malers Christophe Huet dienten hierfür als Vorlage.
  • 2
    Tierkinder
    Die Serie umfasst fünfzehn detailreich ausgearbeitete Miniaturen. Entgegen der Meissener Tradition naturalistischer Tierdarstellungen, sind diese mit einer stilisierten Staffage in Pastelltönen bemalt.