Porzellanpflege
Meissener Porzellane sind Liebhaberstücke, deren handwerkliche Herstellung ihre Faszination und ebenso ihre Langlebigkeit ausmacht. Die richtige Pflege spielt dabei eine sehr wichtige Rolle – jedes Stück Meissener Porzellan verdient äußerste Sorgfalt und Zuwendung, um eine lange Lebensdauer Ihres Porzellans und Aufrechterhaltung seiner Wertigkeit sicherzustellen.


Tafelgeschirr

Die meisten Geschirre der Manufaktur können in der Spülmaschine gereinigt werden: ob ein Produkt spülmaschinengeeignet ist oder nicht, können Sie online der jeweiligen Produktdetails entnehmen. Diese geben Ihnen auch Auskunft darüber, ob Ihr Geschirr mikrowellengeeignet ist. Handbemaltes Geschirr sollte stets von Hand und mit einem weichen Tuch gespült werden.

Die Unterglasurmalerei unterscheidet sich grundsätzlich von ihrem Aufglasur-Pendant durch folgende Merkmale. Wie der Name verrät, werden bei der Unterglasurmalerei Farben verwendet, die vor dem Glasieren und dem anschließenden Glattbrand bei 1.400°C auf den noch rohen Scherben gemalt werden. Die Glasur schützt dabei effektiv den handgemalten Dekor und bedingt, dass das fertige Produkt spülmaschinengeeignet ist. Bei der Aufglasurmalerei hingegen werden die Farben direkt auf das weiße, glasierte und glattgebrannte Porzellan aufgetragen – und in der Regel bei ca. 900°C gebrannt. Oft sind mehrere Brände nötig. Solche Teile sind nicht für die Spülmaschine geeignet und sollten stets von Hand gewaschen werden. Daneben gibt es noch Inglasurdekore, die bei ca. 1.100°C gebrannt werden, was eine stärkere Verbindung zwischen Farbe und Glasur zur Folge hat. In der Regel sind diese Teile spülmaschinengeeignet.


Biskuitporzellan

Trotz fehlender Glasur verfügen Biskuitoberflächen durch ihre porenlose Verdichtung bei hohen Brenntemperaturen über ähnliche Eigenschaften in Bezug auf Härte, Festigkeit und Widerstand gegen Abrieb wie glasiertes Hartporzellan. Die charakteristische, seidig sanfte Haptik ist das Resultat eines besonderen Polierverfahrens, das nach dem Brand bei ca. 1.400°C angewandt wird. Das fertige Produkt ist mikrowellengeeignet, spülmaschinengeeignet und sogar gegen hartnäckigen Schmutz wie säurehaltige oder stark färbende Substanzen geschützt. MEISSEN schleift die Oberflächen in aufwändiger Handarbeit. So wird die vormals raue Biskuitoberfläche geglättet und kein Schmutz kann mehr hängen bleiben.


Figuren und Kleinplastiken

Um Staub oder Schmutz von Ihren Porzellanfiguren zu entfernen, nutzen Sie ein feuchtes Tuch oder Staubpinsel, achten sie dabei immer auf filigrane Stellen wie Blüten, Blätter oder Finger. Bei neuwertigen Figuren ist das Eintauchen in Wasser zur Reinigung der Oberfläche kein Problem. Bei antiquarischen Stücken empfehlen wir dies nicht, da mögliche Reparaturen sich im Wasser lösen könnten.


Schäden und Brüche

Sollte Ihr Meissener Porzellan beschädigt sein, empfehlen wir die Restaurierwerkstatt der Manufaktur Meissen. Diese ist darauf spezialisiert, Figuren aus Meissener Porzellan und dem rotbraunen „Böttgersteinzeug” fachgerecht zu restaurieren. Eigenständige Versuche den Schaden zu reparieren, könnten ihn gegebenenfalls verschlimmern. Für solch allgemeine, aber auch spezifischere Fragen kontaktieren Sie uns über restaurierung@meissen.com oder wenden Sie sich an unseren Kundenservice unter +49 3521 468 6630.